• GAstronomics

    GAstronomics vergleicht transparent Restaurants in der Umgebung bezüglich ihrer ökologischen und sozialen Aspekte. Jeder kann so herausfinden, woher die Zutaten kommen, wie nachhaltig der Bau und die Einrichtung sind, ob die Mitarbeiter fair bezahlt werden usw. Für Genuss ohne schlechtes Gewissen!

     

    2015 schlemmten die Deutschen für 73,6 Milliarden € außer Haus und gaben dabei im Schnitt 6,39 € aus*. Gleichzeitig wird Essen immer mehr zum Lifestyle und eine gesunde und nachhaltige Ernährung für viele Menschen unabdingbar. Doch was tun, wenn man auf Reisen die Geheimtipps für grüne Restaurants nicht kennt oder nicht bei jedem Döner, Pizza oder Pommes nachfragen möchte, wo die Zutaten herkommen? Die Lösung bietet GAstronomics! Mit transparenten Kriterien werden Cafés, Restaurants und Imbisse in der Umgebung verglichen und ein Ranking geboten, das nicht nur den Geschmack und Service, sondern vor allem die ökologischen und sozialen Aspekte berücksichtigt: Wo kommen die Zutaten her? Wie nachhaltig ist der Bau und die Einrichtung? Wie fair werden die Mitarbeiter behandelt? Für Antworten sorgt GAstronomics und macht mit Filtermöglichkeiten auch Vegetarier und Veganer glücklich. So findet jeder überall GAstronomisch gutes Essen ohne schlechtes Gewissen.

    *Quelle: EHI Retail Institut

     

    Eintritt ins Programm: Juni 2017, Startery Professional Berlin

    Kontakt: Mona Schelle, mschelle(at)gmx.de

     

  • Der Weihnachts-Newsletter: Schöne, nachhaltige und faire Ideen und Produkte unserer Social Startups - Viel Spaß beim entdecken!

    10.12.2019

    Weiterlesen


    Social Impact Adventskalender startet *** Social Innovation. NOW: Unser 1. Podcast ist online *** Rückblick Zukunftscamp 2019

    02.12.2019

    Weiterlesen


    Global Goals Lab: Kommt zu Zukunftscamp am 8. November & bewerbt euch bis 15. November für die Challenge! *** Social Impact bespielt Innovationspark auf der ConSozial

    04.11.2019

    Weiterlesen