• dna merch

    dna merch verkauft bedruckte und unbedruckte T-Shirts aus indischer Biobaumwolle, die von einer selbstverwalteten Kooperative in Kroatien genäht werden. Mit einem Teil der Einnahmen werden Arbeiterinnen in Südasien beim Auf- und Ausbau unabhängiger Basisgewerkschaften unterstützt.

     

    dna merch verkauft bedruckte und unbedruckte T-Shirts aus indischer Biobaumwolle, die von der selbstverwalteten und genossenschaftlich organisierten Kooperative Humana Nova in Kroatien genäht werden. Ziel der beiden Gründer Doreen Zelmer und Anton Wundrak ist es, die gesamte Produktionskette bis zum Baumwollfeld rückverfolgbar zu machen. Durch die Zusammenarbeit mit Humana Nova wollen sie außerdem für selbstorganisierte und demokratische Formen des Wirtschaftens werben. Einen Euro pro T-Shirt leitet dna merch an das globale Beschäftigtennetzwerk ExChains weiter, das damit Arbeiterinnen in Südasien beim Auf- und Ausbau von unabhängigen Basisgewerkschaften unterstützt. Ein stetig wachsendes Netzwerk aus Bands, Künstlerinnen und Aktivistinnen soll über den Vertrieb von gutaussehenden und angenehm zu tragenden T-Shirts möglichst viele Menschen auf eine wesentliche Ursache für die au sbeuterischen Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie aufmerksam machen; nämlich, dass derzeit nur ein äußerst geringer Teil der in dieser Branche arbeitenden Menschen organisiert sind. Sie sind deswegen nicht in der Lage ihre Interessen und Rechte gemeinsam gegenüber Unternehmen und Staaten durchzusetzen. dna merch ist also Berliner Bekleidungsfirma und internationale Kampagne für gute Arbeitsbedingungen zugleich. Nicht zuletzt spiegelt sich das auch im dna merch Slogan „made with dignity, worn with attitude“ wieder.

     

    Kontakt: Doreen Zelmer, info(at)dna-merch.de

  • SEND e.V. im Crowdfunding - jetzt Mitglied werden ** Wirkungsfonds: Bis 22. September bewerben ** Social Startup Teams im EDUplus Crowdfunding unterstützen

    15.09.2017

    lesen


    Apply now: Startery CEE 2017 in Budapest ** Jetzt bewerben und 25.000 € aus dem Wirkungsfonds erhalten ** zahlreiche Jobs mit Sinn zu vergeben

    16.08.2017

    lesen


    Mit dem Programm STARTERY CENTRAL & EASTERN EUROPE unterstützt Social Impact gemeinsam mit SAP innovative Sozialgründer*innen in Zentral – und Osteuropa. Bis 15. September läuft die Bewerbungsphase für den intensiven und innovativen 4-Tages-Workshop in Budapest!

    03.08.2017

    lesen